Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, erhalten Sie hier die Online-Version

 

Ausgabe - 11. April 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,


letzte Woche haben wir in der CSU-Fraktion ein Bildungspaket beschlossen, das unsere bayerische Schullandschaft fit für die Zukunft macht. Neben einer Aufstockung von rund 2.000 neuen Lehrerstellen setzen wir uns für eine zusätzliche Stärkung der Förderschulen, der Grund- und Mittelschulen, der Realschulen und der Berufsschulen ein.

Mit dem Baubeginn der 2. Stammstrecke wurde nun der Startschuss für ein bedeutendes Zukunftsprojekt zur Entlastung unserer Pendler aus dem Landkreis gegeben. Dafür habe ich seit meiner Wahl in den Landtag zusammen mit meinen Kollegen gekämpft!

Dies und weitere Informationen finden Sie in meinem Newsletter. Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine segensreiche Osterzeit und unseren Schulkindern schöne Ferien.

Herzliche Grüße
Ihr




Thomas Huber, MdL

 

Inhalt:


» CSU-Fraktion beschließt Bildungspaket für Bayern
» Symbolischer Spatenstich für zweite Stammstrecke
» Plenarsitzung am 6. April 2017
» Plenarsitzung am 29. März 2017
» KiKo des Landtags: Regionalbesuch im Landkreis Ebersberg
» Mausklick statt Behördengang - E-Government in Bayern auf dem Vormarsch
» Unsere Anträge im März
» Die Woche in Bildern
» Zahl der Woche: 2
 

CSU-Fraktion beschließt Bildungspaket für Bayern

Bildungspaket für Bayern

Rund 2.000 Stellen für die Bildung und mehr Zeit zum Lernen am Gymnasium. So lauten zwei der Kernpunkte aus dem neuen Bildungspaket, das CSU-Fraktionschef Thomas Kreuzer, Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle und unser bildungspolitischer Sprecher Prof. Dr. Gerhard Waschler diese Woche vorgestellt haben. Mit dem neuen Bildungspaket werden neben dem neunjährigen Gymnasium auch alle anderen Schularten im Freistaat massiv gestärkt. „Das beschlossene Bildungspaket macht unsere bayerische Schullandschaft zukunftsfest. Es ist ein gewaltiger pädagogischer und bildungspolitischer Aufschlag“, so Prof. Dr. Waschler.

Zur Pressemitteilung

Papier zum Bildungspaket „Für Bildung begeistern! Fördern, Fordern, Forschen“


Foto: CSU-Fraktion


 

Symbolischer Spatenstich für zweite Stammstrecke

Anlässlich des symbolischen Spatenstichs für die zweite S-Bahn-Stammstrecke in München betonen Landtagsabgeordneter Thomas Huber, Bundestagsabgeordneter Andreas Lenz und Landrat Robert Niedergesäß übereinstimmend die Bedeutung des Vorhabens für den Landkreis Ebersberg: „Die CSU im Landkreis hat sich immer für dieses Projekt eingesetzt. Es ist gut, dass es jetzt losgeht“, so MdB Andreas Lenz. „Mehr als 35.000 Menschen pendeln täglich aus dem Landkreis Ebersberg zu Ihrer Arbeitsstelle, davon allein rund 20.000 nach München. Die zweite Röhre wird helfen, das Nadelöhr im Innenstadtbereich zu entlasten und mehr Stabilität bei der S-Bahn zu garantieren“, so MdL Thomas Huber.

Weiterlesen

Bild: MdL Thomas Huber


 

Plenarsitzung am 6. April 2017

Diese Woche im Plenum

Der Landtag hat am 6. April 2017 die Einrichtung einer Interessenvertretung für Pflegekräfte beschlossen. Im Gegensatz zu Pflegekammern in anderen Bundesländern, in denen Pflegekräfte Pflichtabgaben leisten müssen, sieht das neue Gesetz eine freiwillige Mitgliedschaft vor. „Von der neuen Einrichtung profitieren nicht nur Pflegekräfte, sondern auch Pflegebedürftige und alle Bürgerinnen und Bürger Bayerns, die in Zukunft vielleicht einmal pflegebedürftig werden“, erklärt Bernhard Seidenath, gesundheits- und pflegepolitischer Sprecher der CSU-Fraktion. „Mit der Interessensvertretung werden wir den Pflegeberuf stärken und ihm in der Gesellschaft den Stellenwert geben, den er verdient.“
Zum Gesetzentwurf

Zum Dringlichkeitsantrag der CSU-Fraktion, "Bayern bleibt Familienland: Familien noch besser unterstützen!", stellt Thomas Huber (Bild) fest: "Weil es unser Ziel ist, Familie noch besser zu unterstützen, fordern wir, bei den weiteren Planungen für das jetzt diskutierte familienpolitische Maßnahmenpaket die drei Eckpunkte, die wir im Antrag genannt haben, erfolgreicher bayerischer Familienpolitik zu berücksichtigen: finanzielle Entlastung der Familien, Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch qualitativ hochwertige und verlässliche Kinderbetreuung und Chancengerechtigkeit durch Bildungsteilhabe zu berücksichtigen und sich für weitere Verbesserungen einzusetzen."
Zum Dringlichkeitsantrag "Bayern bleibt Familienland: Familien noch besser unterstützen!"

Zur Rede von Thomas Huber, MdL

Weitere Dringlichkeitsanträge:

Dritter Nationalpark in Bayern nur mit Zustimmung der Menschen vor Ort

„AdBlue Betrug durch osteuropäische LKW verhindern - Für fairen Wettbewerb im Speditionsgewerbe“

Abgabe von Wasserstoffperoxid an Jäger weiterhin ermöglichen


 

Plenarsitzung am 29. März 2017

Die CSU-Fraktion hat sich mit einem Dringlichkeitsantrag für eine schnellere und effizientere Verbrechensaufklärung eingesetzt. Wir wollen, dass die Strafverfolgungsbehörden künftig den sogenannten genetischen Fingerabdruck für die Aufklärung von Straftaten nutzen können. Bisher ist das nur begrenzt möglich. Mit der Ausweitung der DNA-Datenbanken sollen Täter schneller identifiziert werden können.

Zum Dringlichkeitsantrag „Für eine effektive Strafverfolgung mit Augenmaß - genetischen und daktyloskopischen Fingerabdruck gleichstellen!“


Weitere Dringlichkeitsanträge:

Rehabilitierung Homosexueller
Hebammenversorgung in Bayern nicht gefährden

Bild: Tanja Schorer-Dremel (CSU Fraktion)


 

KiKo des Landtags: Regionalbesuch im Landkreis Ebersberg

Bei ihrem vierten Regionalbesuch fuhr die Kinderkommission (KiKo) des Landtags in den oberbayerischen Landkreis Ebersberg, östlich von München. Im Stimmkreis von Thomas Huber (CSU) besuchte die Kommission eine Schule sowie Kinder- und Jugendeinrichtungen. Im Austausch mit Verantwortlichen und Kommunalpolitikern wollten die Abgeordneten erfahren, wo die Arbeit gut läuft und wo es Verbesserungsbedarf gibt.

Erstmals konnten sich die Mitglieder der KiKo, neben der Vorsitzenden Tanja Schorer-Dremel (CSU) auch die Abgeordneten Doris Rauscher (SPD), Gabi Schmidt (FREIE WÄHLER) und Gisela Sengl (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), über einen weiteren Kollegen freuen, der sie begleitete: Auf Einladung der KiKo-Vorsitzenden war während des gesamten Regionalbesuchs der Landtagsabgeordnete Thomas Huber (CSU) in seinem Stimmkreis Ebersberg mit dabei.

Weiterlesen

Bild/Text: Bayerischer Landtag/MdL Thomas Huber


 

Mausklick statt Behördengang - E-Government in Bayern auf dem Vormarsch

Erwin Huber, MdL

„Jeder digitale Behördengang spart unseren Bürgern und Unternehmen wertvolle Zeit und damit bares Geld“, so Erwin Huber, Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft und Medien, Infrastruktur, Bau und Verkehr, Energie und Technologie. Eine Anfrage ergab: Im vergangenen Jahr wurden 63 Prozent der Einkommenssteuererklärungen über das ELSTER-Verfahren digital an Bayerns Finanzämter geschickt.

Weiterlesen


 

Unsere Anträge im März

Eine Übersicht über alle Anträge des vergangenen Monats finden Sie hier.


Foto: Seidel - Fotolia


 

Die Woche in Bildern

Kabinettssitzung Amberg

Dr. Florian Herrmann, Dr. Hans Reichhart und Markus Blume auf Informationsreise in Washington D.C. Im Fokus standen vor allem sicherheits- und wirtschaftspolitische Themen, gerade auch im Hinblick auf die Veränderungen unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump. Weitere Impressionen dieser Sitzungswoche finden Sie in unseren Bildern der Woche.

Zur Bildergalerie


Foto: CSU-Fraktion


 

Zahl der Woche: 2

Zahl der Woche

Mit dem Spatenstich am 5. April ist es offiziell: München bekommt eine 2. Stammstrecke. Damit wird das derzeit größte Schienenprojekt des Freistaats Bayern in die Tat umgesetzt. Und nicht nur die Münchner profitieren von dem Bauprojekt. Auch die Situation für Pendler aus dem Umland wird besser, denn über neue Direktverbindungen kommen Passagiere aus den umliegenden Regionalzügen wesentlich schneller als bisher in das Stadtzentrum. Zudem schafft die 2. Stammstrecke eine wesentliche Voraussetzung für eine schnellere Anbindung des Flughafens.

Weiterlesen

Foto: Sashkin - Fotolia


 
Service & Impressum
» Newsletter-Service

Möchten Sie Ihre Daten ändern, klicken Sie bitte hier: Daten ändern
Möchten Sie den Newsletter nicht mehr erhalten, klicken Sie bitte hier: Abmelden
Über Anregungen und Kritik freuen wir uns: mdl@thomas-huber.info
Noch mehr Neuigkeiten erfahren Sie hier: http://www.thomas-huber.info
Sollte der Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier für die Online-Version


» Impressum

Thomas Huber MBA
Mitglied des Bayerischen Landtags
CSU-Bürgerbüro
Münchener Str. 2, 85560 Ebersberg
Telefon: +49-8092 87334
Telefax: +49-8092 87338
E-Mail: mdl@thomas-huber.info